Anmeldeverfahren

So funktioniert die Online – Vormerkung für einen Kitaplatz

 

Eine Vormerkung ist ab Geburt des Kindes möglich.

 

Rufen Sie das Serviceportal www.kita.Schallstadt.de auf.

 

Klicken Sie auf: „kita-Platz vormerken“.

 

Geben Sie dann die Angaben Ihres Kindes und Ihr gewünschtes Betreuungsangebot ein.

 

Wählen Sie bis zu zwei Kindertagesstätten aus. Je Kind ist eine Vormerkung möglich. Geschwisterkinder müssen einzeln vorgemerkt werden, wobei eine Registrierung genügt, um mehrere Datensätze anzulegen.

 

Geben Sie an, ob Ihre Angaben auch an andere Einrichtungen weitergegeben werden können, wenn für Ihr Kind in den ausgewählten Einrichtungen kein Platz vorhanden ist. Wenn Sie den Fragebogen speichern, wird Ihre Vormerkung registriert. Die gewählten Einrichtungen erhalten die Vormerkung online.

 

Die Einrichtungsleitungen planen die Aufnahme und vergeben freie Plätze.

 

Ist eine Zusage noch nicht möglich, kann die Einrichtungsleitung die Vormerkung auf den Status “Warteliste” setzen, was bedeutet, dass Ihr Kind vorgemerkt ist. Das ist noch keine Zusage oder das Versprechen für eine Zusage. Der Vorteil ist, dass die Einrichtungen immer alle Vormerkungen der Kinder sehen können, deren Eltern eine Betreuung bei Ihnen wünschen.

 

Sind die Plätze belegt oder die Vormerkungen über einen längeren Zeitraum mit dem Status „Warteliste“ versehen, suchen wir nach Möglichkeit Betreuungsalternativen für Ihr Kind.

 

Den Bearbeitungsstatus Ihrer Vormerkung können Sie jederzeit online mit Ihren Zugangsdaten einsehen oder telefonisch abfragen.

Downloads:

FAQ – Häufige Fragen

 

Die Bereichsleitung Kinderbetreuung kümmert sich um die Systemverwaltung, berät Eltern zum Vormerkverfahren, gibt Informationsmaterial über Kinderbetreuung weiter, hilft bei der Dateneingabe und ist Ansprechpartner für Fragen von Eltern und Einrichtungsleitungen.

Sie können bei der KITA-Vormerkung ein, zwei oder alle drei Kindertageseinrichtungen für Ihr Kind auswählen.

Die Einrichtungsleitungen vergeben die freien Kita-Plätze und versenden Aufnahmebestätigungen, welche Sie über die Antwortmail bitte bestätigen. Danach werden Sie zum Anmeldegespräch in die Einrichtung eingeladen.

Wir bitten Sie um Verständnis, dass für jedes Kind nur eine Vormerkung angelegt werden kann. Haben Sie den Wunsch, dass Ihr Kind z. B. nach dem Krippenbereich eine andere Einrichtung besuchen soll, nehmen Sie bitte erst nachdem in der ersten Einrichtung die Aufnahme erfolgt ist erneut eine Vormerkung vor. Zwei Vormerkungen parallel für verschiedene Aufnahmezeitpunkte (Krippe – Kindergarten) sind nicht möglich! Kreuzen Sie dann bitte „Wechsel aus anderer Einrichtung“ an. Wir helfen Ihnen gern dabei. Soll Ihr Kind innerhalb einer Einrichtung aus der Krippe in den Kindergarten wechseln, besprechen Sie dies bitte direkt mit der Einrichtungsleitung. In diesem Fall ist eine online-Vormerkung nicht notwendig.

Sind alle Plätze belegt oder die Vormerkungen über einen längeren Zeitraum mit dem Status „Warteliste“ versehen, werden wir versuchen gemeinsam mit Ihnen eine andere Betreuungsmöglichkeit zu finden. Geben Sie in der Vormerkung an, ob Ihre gemachten Angaben auch an andere Einrichtungen weitergegeben werden können, wenn für Ihr Kind in den ausgewählten Einrichtungen kein Platz vorhanden ist.

Ist eine Zusage noch nicht möglich, kann die Einrichtungsleitung die Vormerkung auf den Status “Warteliste”  setzen, was bedeutet, dass Ihr Kind vorgemerkt ist. Das ist noch keine Zusage oder das Versprechen für eine Zusage. Der Vorteil ist, dass die Einrichtungsleitungen immer alle Vormerkungen der Kinder sehen können, deren Eltern eine Betreuung in ihrer Einrichtung wünschen.

Wir bitten um Verständnis, dass eine KITA-Vormerkung erst ab Geburt

Ihres Kindes möglich ist.

Wenn sich an Ihrer familiären oder beruflichen Situation etwas ändert, Sie eine andere Betreuungszeit oder ein anderes Aufnahmedatum eingeben wollen, können Sie mit Ihrem Passwort auf Ihre bereits gemachten Angaben zugreifen und die entsprechenden Daten ändern. Wenn Ihr Kind bereits in einer Tageseinrichtung aufgenommen wurde und Sie einen Wechsel in eine andere Tageseinrichtung wünschen, nehmen Sie bitte eine neue Vormerkung vor.

Eltern ohne Internetzugang erhalten das Formular zur schriftlichen Vormerkung entweder in einer Kita oder bei der Gemeindeverwaltung. Das ausgefüllte Formular kann dann im Bürgerbüro abgegeben werden.

Auf Ihren ausdrücklichen Wunsch oder wenn Ihr Kind in eine Einrichtung aufgenommen wurde, werden Ihre Daten gelöscht.

  • Ortsansässige Kinder haben Vorrang. Für auswärtige Eltern besteht kein Platzanspruch.
  • Alleinerziehende oder Eltern in Ausbildung oder arbeitsuchend erhalten bevorzugt einen Platz.
  • Soziale Aspekte werden bei der Aufnahme beachtet, besonders das Kindeswohl.
  • Geschwisterkinder werden nach Möglichkeit berücksichtigt.
  • Plätze können in den einzelnen Betreuungsformen nur dann vergeben werden, wenn diese frei sind. Dabei erhalten Kinder mit großem Betreuungsumfang vorrangig

Wenn Sie eine Ganztagesbetreuung wünschen, legen Sie bitte eine Arbeitgeberbescheinigung bei. Wenn beide Elternteile berufstätig sind, reichen Sie Bescheinigungen von beiden Arbeitgebern ein. Befinden Sie sich in einem Ausbildungsverhältnis oder sind arbeitssuchend, fügen Sie bitte ebenso eine Bescheinigung bei.